Startseite
  Über...
  Archiv
  Bettenburg
  Noch mal so ne Geschichte ( Hugo )
  Flummis
  ME!
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   das schönste lied der welt!
   die lisi
   Nich traurig sein
   der Drogensong



http://myblog.de/supersumo

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich erzäle euch heute eine Geschichte, einen Kindheitstraum, es geht dabei hauptsächlig um mein Bett genauer gesagt um Bettenburg, ja mein Bett trägt den Namen Bettenburg. Alles begann mit Robby, Robby ist eine Robbe ( irgendwie nennen alle ihre Kuscheltierrobben Robby) und ich habe sie schon seit meiner Geburt, meine Tante Heide hatte sie mir geschenkt(danke liebe Heide)Robby war man kann sagen die Herrscherin von Bettenburg. Auf Bettenburg lebten sehr viele Kuscheltiere diese waren aufgeteilt in Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die Erwachsenen waren pracktisch dazu da auf die Kinder aufzupassen, gleichtzeitig sollten sie unter den anderen Erwachsenen ihren Traumpartner finden, wenn sie das geschafft hatten durften sie sich ein kind aussuchen. war das ebenfalls geschafft teilte Robby ihnen ihre ausgesuchten Kinder zu und sie konnten ins Regal ziehen wo sie dann glücklich als Familie weiterleben konnten. Im Regal gab es die Königin Mausi eine Maus, (ich weiß bei den Namen war ich immer sehr kreativ) sie lebte mit ihren 2 Kindern und ihrem Mann Pimky dem Hund dort und war sehr glüchlich sie hatte eigentlich noch ein Kind, Pimboli, er aber entschied sich dafür auf Bettenburg weiter zu leben weil es ihm dort so gut gefiel (er ging natürlich nicht mit zu anderen Familien) er lernte dort auch seine große Liebe kennen, na wer wohl Diddellina natürlich, sie waren sehr bekannt auf Bettenburg und heirateten schon in jungen Jahren. die Zeit verstrich und Woche für Woche gingen die Kuscheltiere und es kamen haufenweise neue kuscheltiere. das Regal wurde immer voller und irgendwann enddeckte ich meine Leidenschaft für Schafe ( siehe Eintrag ) Ich hatte ein kuscheltier Schaf namens Hugo scholli Mäh, (Familien Geschichte siehe eintrag) um es Kurz zu fassen seine familie besteht aus 12 Schafen. Naja er zog mit seiner Familie auch nach Bettenburg, er hatte einen guten Drat zu Robby und sie hatte sogar überlegt ihn als haupterbe einzusetzen, obwohl sie einen Sohn und einen Mann hatte .Hugo scholli Mäh endpupte sich dann als Retter von bettenburg weil Robby nicht mehr "konnte",schließlich schlief ich in diesem Bett und jeden Morgen mussten alle kuscheltiere wieder aufgestellt und an den richtigen Platz gebracht werden und das war eine gans schöne Arbeit und daher wollte robby Bettenburg schon aufgeben, aber Hugo überzeugte sie, es nicht zu tun. Außerdem wurden auf Bettenburg viele Feste wie z.B. geburtstage gefeiert. ich konnte mir nicht alle Geburtstage merken, ich kannte sie ja auch meistens garnicht also feierten wir an einem Tag für alle Geburtstag. ich könnte noch so viel erzählen aber meine Finger tun langsam vom ganzen schreiben weh ich erzähle nur noch schnell zuende:am 2.8.2006 räumten wir mein Zimmer auf und meine Mutter sagte ich dürfe nur noch 15 Kuscheltiere mit in mein Bett nehmen, ja das war das Ende von bettenburg. ich nahm natürlich die12 schafe, Robby ihren Mann und ihren Sohn mit.Die restlichen tiere mussten in das Regal und die Familien die immer so schön geordnet dort saßen waren durcheinander und ich hatte mir bei den vielen Familien wirklich nicht merken können wer zu wem gehört, doch ich tröstete mich am Ende mit dem gedanken: Es ist doch nicht so schlimm wenn die Familienmitglieder nicht bei ihren angehörigen sind, schließlich sind wir alle eine große Familie!



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung